Dr. Thomas E. Banning (Vorsitzender)
Dr. Thomas E. Banning, seit August 2011 Mitglied des Aufsichtsrates, seit Juli 2014 stellvertretender Vorsitzender, hat Wirtschafts- und Sozialwissenschaften studiert und im Bereich Marketing promoviert. Nach einiger Zeit als Unternehmensberater war er mehrere Jahre in leitenden Positionen im Bereich Transportation Systems der Siemens AG tätig, u.a. als Geschäftsführer eines Joint-Venture mit Krupp für Schienenfahrzeugbau in Kiel und Essen. Nach einer Station als Geschäftsführer bei Junghans Uhren und verschiedenen Beratungsmandaten gründete er 1999 die eco eco AG, welche Consulting, Business Services und Venture Capital spezifisch für nachhaltig orientierte Unternehmen anbietet. Die eco eco AG wurde vor allem von Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbarer Energien angefragt und ging dort mehrere finanzielle Engagements ein. Zu diesen gehört auch die NATURSTROM AG, wo Dr. Banning sich Ende 1999 zunächst als Aufsichtsratsvorsitzender engagierte und seit April 2002 als Vorstand tätig ist. In dieser Funktion ist er u.a. auch Herausgeber des Fachmagazins Energiezukunft. Dr. Banning ist außerdem seit Januar 2014 Vorstandsvorsitzender des Bündnis Bürgerenergie e.V. (BBEn).  Dr. Banning kennt die wind 7 AG von Anfang an – die Geschäftsidee wurde 1999 gemeinsam von ihm und dem Gründungsvorstand entwickelt und er begleitete die Gesellschaft in den Anfangsjahren als Berater.

Hans-Helmut Kutzeer (Stellv. Vorsitzender)
Seit Mai 2001 gehört der Diplom-Ökonom Hans-Helmut Kutzeer bereits dem Aufsichtsrat der Wind 7 an, wobei er von Mai 2001 bis Oktober 2002 den Vorsitz, und von 2002 bis Juni 2014 den stellvertretenden Vorsitz inne hatte. Kutzeer gründete bereits während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften 1994 u.a. die die mdp GmbH. Kutzeer führt die Entwicklungs- und Betreibergesellschaft, die sich die Erschließung erneuerbarer Energien zum Ziel gesetzt hat, als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter. Das Kerngeschäft der mdp GmbH mit Sitz im niedersächsischen Oldenburg liegt im Bereich der Windenergie, aber auch Solar und Biogas zählen zu den Tätigkeitsfeldern des umtriebigen Unternehmers.

Wolfgang Lorenz

wurde am 12.09.2017 im Zuge der Veränderungen im Management der wind 7 AG zum Aufsichtsratsmitglied bestellt.Der studierte Diplom-Kaufmann hat nach dem Abschluss an der Universität Würzburg mehrere Jahre bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Bayreuth als Prüfungsleiter gearbeitet und dort die Ressorts Konzernabschlussprüfung und - Reporting mit aufgebaut und entwickelt. Ende der 80er Jahre wechselte er in die Industrie und hat u.a. bei namhaften bayerischen Unternehmensgruppen in leitender Funktion das Konzernrechnungswesen und - Controlling verantwortet und über die verschiedenen Entwicklungsstandards hinweg federführend mitgestaltet. Im Zuge der Einführung der IFRS hat Lorenz die Zusatzqualifikationen eines Certified IFRS Accountant und EMA ® European Management Accountant erworben.Anfang 2006 kam er zur eco eco AG, zunächst als kfm. Leiter, seit 2012 als weiterer Vorstand an der Seite von Dr. Banning. In dieser Funktion hat er maßgeblich die Entwicklung einer Shared-Service-Center-Funktion für die Naturstrom-Gruppe vorangetrieben mit dem Schwerpunkt umfassender kaufmännischer Dienstleistungen. Die eco eco AG betreut mehr als 100 Unternehmen unterschiedlicher Rechtsformen und Betriebsgrößen mit nachhaltig ausgerichtetem Geschäftsgegenstand.Lorenz verantwortet den Kerngeschäftsbereich Sustainable Business Services und Management Consulting mit dem Focus ökologisch geprägter Unternehmenspolitik und fungiert seit vielen Jahren als Geschäftsführer diverser Beteiligungsgesellschaften im Bereich regenerativer Energien, jüngst mit dem Schwerpunkt dezentrale Wärmeversorgung und Energie-Contracting.  Er vertritt mit Leidenschaft die Überzeugung, dass Wertschöpfung nur im Einklang von Ökonomie und Ökologie und der gesellschaftlichen Umsysteme gelingen kann.